Home »

Spass am Motorsport beginnt im Verein

Wir alle wissen, dass viel der Großen des Motorsports klein angefangen haben, und zwar buchstäblich. Sowohl Michael Schumacher als auch Sebastian Vettel haben ihre ersten Runden schon als Kinder gedreht, und zwar auf Kartbahnen.

Manche Bahnen werden privat betrieben, andere von Motorsportvereinen. Sowohl Schumacher als auch Vettel haben beide ihre Karrieren in Rennen von Motorsportvereinen begonnen. In diesen lernen die Kleinen zunächst einmal alles über den Kartsport, und die meisten fangen mit Kartslalom-Rennen an, bevor sie dann auf den Kurs unterwegs sein dürfen.

Motorsportvereine sind lokal organisiert, aber meistens in den großen Automobilclubs wie dem ADAC und dem AvD angeschlossen. Das hat den Vorteil, dass die Mitglieder auch an verbandsinternen Rennen und Meisterschaften teilnehmen können. Die meisten legen ihre Prüfung beim Deutschen Motorsportverband ab.

Aber die Motorsportvereine bieten noch mehr: Viele tragen auch eigene Rennen aus. Das sind je nach Vereinsgröße bisweilen Veranstaltungen mit mehreren tausend Besuchern. Wer keine eigene Rennstrecke oder Kartbahn hat, der bildet Nachwuchsfahrer aus oder schickt die bestehenden Fahrer zu Rennen von befreundeten Vereinen. Gerade auf Landesebene sind die Vereine gut organisiert und arbeiten viel zusammen.

Nicht jeder Motorsportverein ist unbedingt auf Karts ausgerichtet. Manche bieten auch Speedwayrennen an, für eigens dafür konzipierte Motorräder. Im Winter werden dann auch Eisspeedwayrennen gefahren, wenn es die Temperaturen zulassen. Noch exotischer sind Motoballvereine. Es gibt für diese Form des Motorsports sogar eine Bundesliga. Es wird ähnlich wie Fußball gespielt, nur dass die Spieler eben auf Motorrädern sitzen.

Gleich welchen Motorsport man gerne betreibt, der beste Weg zum Erfolg führt oft über einen Verein. Man kann schon in jungen Jahren Mitglied werden und lange bevor man im Straßenverkehr unterwegs ist seine ersten Erfahrungen im Rennsport machen. Das muss auch nicht teuer sein, denn einige Vereine stellen sogar Karts oder Motorräder zur Verfügung. Oder man findet wie Vettel einen Förderer, der im Kartsport aktiv ist und Talente fördert.